Media & Journalism

Photo credits: Pawel Chojnacki

Die Krise der Öffentlichkeit (und Objektivität?), die sich bereits seit einiger Zeit abzeichnet, die offenen Anfeindungen gegen die “Lügenpresse”, beschäftigen uns genauso weiter wie die Erfolgsgeschichten aus dem (Investigativ-)Journalismus, Sternstunden internationaler Kooperation und Zusammendenken von Datenspuren und spannenden Narrativen. Wie gehen wir im Diskurs und in Kommentarspalten miteinander um? Wie wappnet man sich für die technologischen Entwicklungen, die es immer schwieriger machen, zwischen Realität und Fake zu unterscheiden? Ist es ein Widerspruch, dass Roboter solide Sportberichterstattung leisten können, aber gerade besonders Reporter und Kommentatoren dabei glänzen, die Gegenwart für uns einzuordnen? Welche Experimente und Projekte sollte man im Blick behalten?

In diesem Track wollen wir uns über den aktuellen Stand zur digitalen Medienfreiheit austauschen, möchten den Wandel der öffentlichen Sphären analysieren, die aktuelle Medienlandschaft in den Blick nehmen und die Weiterentwicklung von Social Media Plattformen als Informationskanäle debattieren. Genauso interessiert uns aber auch alles rund um online Unterhaltung und Vergnügen und vor allem die facettenreichen Spielarten der persönlichen Entfaltung online.

Wir laden hier Medienschaffende, Journalist*innen, Blogger*innen, Geschichtenerzähler*innen und Bürgerjournalismusprojekte aller Art ein, um ihre Meinungen, Forschungen und Erfahrungen zu teilen. Wir sind neugierig auf die Ergebnisse investigativ-journalistischer Recherchen, auf die Beträge von Initiatoren von Hashtag-Kampagnen, auf das was Social-Media-Analysten berichten und zuletzt auch auf Influencer (und darauf, ob und wie sie sinnvoll zu Medienlandschaft beitragen).

  • Media & Journalism
    -
    Persönliche Filmempfehlungen und die Planung des gemeinsamen Kinobesuchs einfach und unkompliziert vom Handy aus. So stellt sich das Gründerteam von Cinuru Research das Kino von morgen vor – der Bericht einer Gründung in der Filmbranche.
  • Media & Journalism
    -
    The use of data-driven algorithmic systems to run our lives has become commonplace. It is also becoming increasingly clear that they don’t work equally for everyone. Interrogating these systems is challenging because they are usually protected by terms and conditions that keep their code opaque and their data inaccessible to outsiders. So how do you fight injustice if you can’t see it? One approach is to find the stories of who these systems harm rather than focusing on how they work.
  • Media & Journalism
    -
    Kinder sind eine wichtige und herausfordernde Zielgruppe für digitale Plattformen. Ständig ändern sie ihre Interessen. Massen an Inhalten sind die Antwort. Aber nicht jedes Angebot sollte von Kindern gesehen werden. Plattformen müssen genauso wie Inhalteanbieter dafür sorgen, ein adäquates Umfeld für Kinder zu schaffen. Wie erreicht man die härteste Zielgruppe der Welt? Und wie sichert man dabei ihr digitales Umfeld? Wie schützt man Kinder auf digitalen Plattformen?
  • Media & Journalism
    -
    DIGI.TALe ist ein gemeinsames Pilotprogramm des Medienboards Berlin-Brandenburg mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin zur Erforschung der erzählerischen Innovationspotentiale digitaler Medien. Die Studierenden der aktuellen Förderrunde präsentieren ihre Projekte und stellen sich der Diskussion mit Expertinnen und Experten.
  • Media & Journalism
    -
    Personalisiert, interaktiv, Hochkant, im Messenger, auf dem Smart-TV mit interaktivem Rückkanal…wie sieht der Nachrichten-Journalismus von morgen aus? Spoiler: Es gibt viele Antworten - lasst uns gemeinsam darüber sprechen.

    [Partnersession]
  • Media & Journalism
    -
    Alternate Reality (AR) erhält Einzug in den Newsroom, denn Smartphones werden dank der neuen Tools von Apple und Google zum ultimativen Alternate Reality-Gerät. Somit können Entwickler einfach virtuelle Gegenstände in physischen Räumen positionieren. Auch Medienanbieter können davon profitieren und ihre Geschichten um neue Perspektiven ergänzen. Dabei gilt es passende Geschichten und Anknüpfungspunkte für die neue Technologie zu finden, wenn es um mehr gehen soll als den kurzen Wow-Effekt.
  • Media & Journalism
    -
    Seit über zehn Jahren bestimmen Anne Will, Maybrit Illner, Frank Plasberg und Sandra Maischberger das Polit-Talk-Genre – es wird Zeit für etwas Neues. Neue Ansprache, neue Formate, neue Themen und vor allem neue Gesichter.
  • Media & Journalism
    -
    In Zeiten, in denen wenig Bestand haben wird und alle ständig von Veränderung reden, ist es für jede Einzelne gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten. Personal Brand, Corporate Influencer oder der nächste heiße Sch..., der hinter der nächsten Ecke lauert - und was passt zu mir?, fragt sich so mancher. Und seien wir doch mal ehrlich: Neben Job, Freizeit und Familie haben wir ganz schön wenig Zeit - und der Erfolg ist auch nicht so schnell sichtbar.
  • Media & Journalism
    -
    YouTube und Facebook verselbständigen sich: Algorithmen und die damit einhergehenden Feedback-Loops bestimmen die Sichtbarkeit von Inhalten. Daraus ergeben sich sowohl für die Plattformen als auch für Creators und Publikum viele Probleme und Herausforderungen – dass es auch anders geht, zeigen Spotify und Netflix.
  • Media & Journalism
    -
    Die Digitalisierung verändert die Welt da draußen in rasender Geschwindigkeit - und damit auch unsere Art zu arbeiten. Aber was ist New Work? Was ist digitales, vernetztes oder kollaboratives Arbeiten und wie kann ich es umsetzen? Und wie will ich in Zukunft arbeiten?
  • Media & Journalism
    -
    Responsible technology considers the social impact it creates and the unintended consequences it might cause.
  • Media & Journalism
    -
    Die meisten Geschichten über Tech sind Dystopien, in denen Maschinen die Macht übernehmen und die Menschheit unterjochen. Unsere Erwartungen an die Zukunft werden von düsteren Sci-Fi-Geschichten geprägt und alternative Narrative sind selten. Aber gerade, wenn es um Technologien geht, müssen wir Unbekanntes visualisieren, um uns darüber austauschen zu können. Nur so gelingt es, wichtige Abstimmungen innerhalb unserer Gesellschaft voran zu bringen.