Die Sponsorenregeln der re:publica

Wir freuen uns sehr über die bisher erfolgreiche Zusammenarbeit mit verschiedensten Partner und Sponsoren.

Unser Ziel ist es immer, diese optimal zu gestalten. Denn unsere Partner und Sponsoren sind ein sehr wichtiger Bestandteil bei der Realisierung der re:publica. Gleichzeitig möchten wir aber auch unserem eigenen Anspruch und dem unserer Gäste gerecht werden.

Die re:publica wächst und damit auch unsere Verantwortung. Dessen sind wir uns bewusst.

Transparenz und Klarheit im Umgang mit Sponsoren und Partnern liegen uns am Herzen, denn alles andere würde der re:publica und somit uns allen schaden.

Unser Team besteht aus Menschen, hinter denen wir stehen. Bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter achten wir darauf, dass diese nicht gleichzeitig für die re:publica und ihre Partner tätig sind.

Nicht jeder kann Partner oder Sponsor der re:publica werden. Wir behalten uns das Recht vor, Partner abzulehnen oder von Partnerschaften zurück zu treten.

Inhalte von Partnern und Sponsoren werden im Programm (Print und Online) gekennzeichnet. Auch auf unseren anderen Kanälen und in allen Werbemitteln erfolgt eine solche Kennzeichnung.

Jeder Partner und Sponsor muss Rücksprache mit unserem Programm-Team halten. So stellen wir sicher, dass jeder Partner und Sponsor unsere Ansprüche und Haltung kennt und akzeptiert. Gleichzeitig behalten wir uns das Recht vor, Partner-Themen für das offizielle Programm abzulehnen.

Programmentscheidungen werden nicht von Einzelpersonen, sondern von einem Team getroffen, um eine Einflussnahme Einzelner weitestgehend auszuschließen.

Tags