Meet Up 1
-
German
Meetup
Everyone
Digitale Informationen für Geflüchtete gestalten

Short thesis

Dieses Meetup wendet sich an alle, die sich für Unterstützung, Hilfe und Austausch von, für und mit Geflüchteten stark machen. Was war, was wird, was geht besser – vor allem mittels digitaler Angebote, in den sozialen Netzwerken, bei Apps?
Wir berichten von den Ergebnissen aus unserem Projekt „Die neuen Verbraucher“ und sind gespannt auf den Erfahrungsaustausch. Lernt uns kennen, fragt, diskutiert, regt an und lasst uns gemeinsam das #rp18-Motto feiern: POP – Power of People!

Description

Das Meetup bezieht sich auf unsere Arbeit in dem Projekt “Die neuen Verbraucher” bei iRights e.V. Im Rahmen des Projekts haben wir digitale Informationsangebote für Geflüchtete zu Verbraucherthemen erfasst und evaluiert. Zusammen mit Geflüchteten fragten wir uns in verschiedensten User-Research-Formaten, welche Informationen überhaupt bekannt und/oder nutzungsfreundlich gestaltet sind.
Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. Auch wenn unser thematischer Fokus auf Themen des Verbraucherschutzes liegt, sind viele der Ergebnisse verallgemeinerbar und für alle interessant, die Geflüchtete über digitale Medien ansprechen möchten.
Bei unserem Meetup freuen wir uns auf den Austausch zwischen geflüchteten Menschen, Helferinnen und Helfern, Institutionen und all jenen, die schon einmal über digitale Informationsangebote und deren Wege zur Zielgruppe nachgedacht haben. Wie und wann finden Menschen Informationen, die sie benötigen? Welche Relevanz haben dabei Facebook, WhatsApp und Co? Wie gelingt die richtige Ansprache? Was hat das alles mit Verbraucherschutz zu tun? Dies sind nur einige Fragen, mit denen wir uns intensiv auseinandergesetzt haben und die wir nun gemeinsam diskutieren wollen.