Natalie Pusch
Camera Woman

Von Fiktion bis Wirklichkeit: Als Kamerafrau begeistern Natalie Stoffe,  die sich in verschiedenen Facetten zeigen. Gerade arbeitet sie an einem Dokumentarfilmprojekt zum
Thema „Tod und Sterben in Berlin“ sowie an ihrem Abschlussfilm "Dimension Heimat" über die Wendezeit auf Rügen. Ab Sommer 2018 läuft in ausgewählten Kinos der Dokumentarfilm „Atlantic Woman“,  für den sie als DoP auf einem Segelboot mitfuhr. Ihr Kurzfilm „Meeresspiegel“ feiert 2018 deutschlandweit Premiere. Im Auftrag des Goethe Instituts machte sie die Kamera für „Hands“, der gerade eine internationale Festival-Auswertung erfährt. Sie studiert in der Master-Class „Kamera“ an der filmArche und bringt aus ihrem ersten Studium Expertise als Kommunikationswissenschaftlerin mit.

Sessions

Zur Zeit gibt es noch kein veröffentlichtes Programm. Bitte schaue später noch einmal rein.