Stage 4
-
German
Talk
Everyone
Oh no, Cupid: Wieso dein Tinderwunsch bisher nicht in Erfüllung gegangen ist

Short thesis

Drei Jahre lang war ich (leider) auf OKCupid und Tinder aktiv. Mehrfach habe ich beide Apps entnervt deinstalliert, denn beides war schlimm. Ich möchte zum einen vorführen, mit was Frauen* sich auf Onlinedatingportalen so rumschlagen müssen und zum anderen aufzeichnen, wie ich mir Onlinedating in einer besseren Welt vorstelle (und wieso ich nicht davon loskomme).

Description

Jeden Tag wird auf Tinder 1,6 Milliarden (!) Mal hin- und hergewischt. 26 Millionen Matches entstehen daraus täglich. Durchschnittliche Nutzer*innen verbringen 35 Minuten mit der Plattform – und wenn man bedenkt, dass erstaunlich viele Menschen nur auf der Toilette tindern, dann müssen andere da echt krass lang drauf rumhängen.

Seit ich bei der Heart of Code (einem feministischen Hackspace in Berlin) aktiv bin, ist außerdem mein Bewusstsein dafür gestiegen, dass alle Plattformen, also auch Datingplattformen, alle Daten, die sie bekommen können, speichern. Also mache ich das auch und habe mittlerweile ein, je nach Perspektive, lustiges oder echt gruseliges Repertoire an Profiltexten oder Nachrichten (anonym) an mich gesammelt. Davon möchte ich die ein oder andere vorstellen und anhand dessen Ideen präsentieren, wie Onlinedating für mich weniger stressig und für alle anderen viel zielführender werden könnte – also quasi ein Pick-up-Artist-Talk, aber nicht von einem Pick-up-Artist sondern von einer Queerfeministin.