Thomas Fuchs

Thomas Fuchs (* 1965), LL.M. Eur., ist seit dem 15. Januar 2008 Direktor der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH). Bundesweit ist er Koordinator des Fachausschusses „Netze, Technik, Konvergenz“ der Medienanstalten, Mitglied der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) sowie stellvertretender Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM).
Fuchs studierte Jura, Philosophie und Europäisches Recht in Hamburg, Brüssel und Bremen. Nach dem zweiten Staatsexamen und einer freiberuflichen Tätigkeit als Rechtsanwalt trat er in den Staatsdienst der Freien und Hansestadt Hamburg ein. Dort arbeitete er unter anderem von 1999 bis 2001 als persönlicher Referent des Wirtschaftssenators. Anschließend leitete er die Präsidialabteilung der Behörde für Wissenschaft und Forschung und verantwortete dort unter anderem die Gründung des Mediencampus Finkenau und der Hamburg Media School. Von 2004 an war er als Leiter der Abteilung Theater, Musik und Bibliotheken in der Kulturbehörde tätig, ab 2005 zudem im Vorstand der Stiftung Elbphilharmonie.

__________

Thomas Fuchs (* 1965), LL.M. Eur., has been Director of the Media Institute since January 15, 2008. Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH). Nationwide, he is coordinator of the technical committee "Networks, Technology, Convergence" of the media institutions, member of the Commission for the Protection of Youth Media (KJM) and deputy chairman of the directors' conference of the state media institutions (DLM).
Fuchs studied law, philosophy and European law in Hamburg, Brussels and Bremen. After passing his second state examination and working as a freelance lawyer, he joined the civil service of the Free and Hanseatic City of Hamburg. From 1999 to 2001 he worked there as a personal adviser to the Senator for Economic Affairs. Subsequently, he headed the presidential department of the Ministry of Science and Research, where he was responsible for the founding of the Finkenau Media Campus and the Hamburg Media School. From 2004 he was head of the Department of Theatre, Music and Libraries at the Cultural Authority, and from 2005 also on the board of the Elbphilharmonie Foundation.

 

Sessions

Zur Zeit gibt es noch kein veröffentlichtes Programm. Bitte schaue später noch einmal rein.