Stage 7
-
German
Live Translation
Discussion
Everyone
Say it to my face! How to achieve transparency for political advertisement on Facebook?

Short thesis

Das neue Schlachtfeld für politische Werbung hat sich von der Straße ins Internet verlagert. Auf Facebook können die Bürger gezielt mit Botschaften zu politischen Wahlen oder Referenden angesprochen werden. Für diese neue Form des Wahlkampfes gibt es bisher nur wenige Regeln.

Description

Woher wissen die Leute, dass demnächst Wahlen anstehen? Richtig. Politische Werbeplakate schmücken an jeder Ecke die Straßen. Und im Fernsehen werden Wahlwerbespots ausgestrahlt. Aber in den meisten Ländern ist politische Werbung stark reguliert. Sie ist nur für eine bestimmte Zeit vor der Wahl zugelassen und auch nur in einem bestimmten Umfang. Diese Einschränkungen gibt es aus gutem Grund: In Demokratien sollten Wahlen nicht durch manipulative Werbung gewonnen werden, sondern durch Argumente und politische Ziele.
Facebook ist zu einem neuen Akteur auf dem politischen Schlachtfeld geworden - bisher weitgehend unreguliert. Obwohl viele Parteien politische Anzeigen schalten und dabei Micro Targeting nutzen, gibt es - anders als in traditionellen Medien -  keine Regeln für diese Kampagnen.
“Dark Posts“ erlauben es den Protagonisten, Botschaften an ein ausgewähltes Publikum zu verbreiten. Da die Öffentlichkeit ausgeschlossen ist, ist die Kontrolle schwierig.
Die Transparenzexpertin Liz Carolan hat im Februar 2018 in Irland eine Kampagne gestartet, die während des Referendums über den irischen 8. Verfassungszusatz über Abtreibungsrechte politische Facebook-Anzeigen überwacht. Sie fordert, das für Targeting und Dark Posts Verantwortung übernommen wird, um ein Level Playing Field zu erreichen. In ihrer Keynote wird sie über die Kampagne berichten und Möglichkeiten der Regulierung skizzieren.
Im Anschluss diskutieren Vertreter von Politik, Regulierung und Facebook über Möglichkeiten, die Transparenz von politischer Werbung zu erhöhen. Vorgestellt wird der deutsche Rechtsrahmen und mögliche Änderungen. Semjon Rens von Facebook wird erläutern, wie das Unternehmen politische Werbung transparenter machen und zur Abwehr von Wahlmanipulationen beitragen will. 

__________

Short thesis:
The new battlefield for political advertisement has moved from the streets to the Internet. On Facebook, citizens can be selectively targeted with messages on political elections and referendums. So far, only a few rules for this new way of campaigning exist. 


Description:
How do people know it will soon be election time? Right. Political ads are decorating the streets on every corner. And on TV, campaign commercials are broadcasted. But in most countries, political advertisement is highly regulated. It is only allowed for a certain time before election and in a specified scope. These restrictions exist for good reasons: In democracies, elections should not be won by fancy manipulative ads, but by arguments and political objectives.
Facebook has become a new player on the political advertisement battlefield – nearly unregulated so far. Even though many parties place their political ads and thereby use Micro Targeting, there are no rules for these campaigns – unlike in traditional media. 
Dark Posts allow actors to spread messages to selected audiences. As the public is excluded, oversight is difficult.
In March 2018, transparency expert Liz Carolan has launched a campaign in Ireland that will monitor political ads on Facebook during the referendum about the Irish 8th amendment on abortion rights. She demands to take responsibility for Targeting and Dark Posts, to reach a Level Playing Field. In her presentation she will talk about the campaign and outline possibilities for regulation.
Following her presentation, representatives from politics, regulation and Facebook will discuss possibilities to increase the transparency for political advertisement. The German legal framework and possible modifications will be presented. Semjons Rens from Facebook Germany will explain how the company intends to improve the transparency for political advertisement and how they will contribute to repelling electoral manipulations.

__________
 
 
This session will be held in German and will be translated into English.