Mobility & City

photo credit: Matthias Ripp (CC BY 2.0)

In the track City and Mobility we are taking a look at the impact digitalization has on cities. What does the increasing interconnectedness of urban space mean for the inhabitants of a city? Do sensor-equipped, self-regulated street lamps imply an increase in sustainability or rather a loss of anonymous urban space? We will discuss whether the rejection of a Google campus in Berlin-Kreuzberg or the Amazon headquarters in New York imply a growing global rejection of platform capitalism and urban planning by private hands, or whether these are merely local blips. We will debate whether a smart city is better designed by local governments and citizens or whether it is more efficiently controlled by international tech companies. And we're considering what analogue urban spaces we need in a digital society and what they look like. And we're trying to find out: what comes after the smart city?

 

Smart mobility not only stands for autonomous driving cars or even air taxis, but also includes how public (urban) space can be shared fairly with all road users. What changes are necessary in public road traffic - which is also the public space of all citizens - in the city of the future? How can we ensure that pedestrians and cyclists have enough space for safe movement despite Car-Sharing and autonomous cars? And what new opportunities are created by the increasing digitalisation of transport, which can be implemented in a way that is both as resource-efficient and emission-free as possible?
We want to investigate: are roads and motorways still the way forward in the future,  and if not, what alternatives are there? Will my digitally-shopped parcel soon be delivered by drone or by cargo bike? How do we deal with the masses of rental bikes that have recently clogged street corners, and does car-sharing really lead to a decrease in unused cars in the city? How effective are first/last mile app connections, and what options are there in public transport to ensure more mobility-on-demand services? What effects do these have on traditional public transport?

And what about the numerous commuters who live outside the cities in the countryside and only have limited access to public transport and few alternatives to their own cars?

These debates are not only discussed in niches by techies, mobility researchers or urban planners, but with a broad participation: because we can learn from almost all disciplines when analysing mobility and the city. We are looking forward to the critical, creative, scientific or artistic contributions of this track. City life and the mobility of the future concern us all - whether cyclists, motorists, city dweller or country mouse.

  • Mobility & City
    We Can Work It Out
    -
    Mit dem Fabmobil hat das Designstudio The Constitute ein fahrendes Fab Lab für den ländlichen Raum in Ostsachsen konzipiert, realisiert und bis jetzt auch erfolgreich durchgeführt. Vier Tage die Woche ist dieser Doppeldeckerwerkstattbus in der ostsächsischen Oberlausitz unterwegs und bringt Creative Technologies zu Kids, Bastlern, Schulen, Jugendzentren und informellen Spots & Places. Das Meet Up soll Austauschforum sein für Personen mit ähnlichen Zielen und Fragen. Sebastian Piatza und Christian Zöllner erzählen, diskutieren und räuberpistolen über Erfolge und Stolpersteine im Entwickeln mobiler Angebote...
  • Mobility & City
    We Can Work It Out
    -
    Mit dem Fabmobil hat das Designstudio The Constitute ein fahrendes Fab Lab für den ländlichen Raum in Ostsachsen konzipiert, realisiert und bis jetzt auch erfolgreich durchgeführt. Vier Tage die Woche ist dieser Doppeldeckerwerkstattbus in der ostsächsischen Oberlausitz unterwegs und bringt Creative Technologies zu Kids, Bastlern, Schulen, Jugendzentren und informellen Spots & Places. Das Meet Up soll Austauschforum sein für Personen mit ähnlichen Zielen und Fragen. Sebastian Piatza und Christian Zöllner erzählen, diskutieren und räuberpistolen über Erfolge und Stolpersteine im Entwickeln mobiler Angebote...
  • Mobility & City
    We Can Work It Out
    -
    Mit dem Fabmobil hat das Designstudio The Constitute ein fahrendes Fab Lab für den ländlichen Raum in Ostsachsen konzipiert, realisiert und bis jetzt auch erfolgreich durchgeführt. Vier Tage die Woche ist dieser Doppeldeckerwerkstattbus in der ostsächsischen Oberlausitz unterwegs und bringt Creative Technologies zu Kids, Bastlern, Schulen, Jugendzentren und informellen Spots & Places. Das Meet Up soll Austauschforum sein für Personen mit ähnlichen Zielen und Fragen. Sebastian Piatza und Christian Zöllner erzählen, diskutieren und räuberpistolen über Erfolge und Stolpersteine im Entwickeln mobiler Angebote...
  • Mobility & City
    Smart Cities
    -
    Exploring the ethical, social and cultural dilemmas of autonomous vehicles
  • Mobility & City
    Tech for Good
    -
    OPEN ° LIGHTS are DIY open source lighting modules designed to meet the needs of wheelchair users. In this workshop you can learn how to build your own OPEN ° LIGHT for your wheelchair or another use case.
  • Mobility & City
    -
    Ausgehend von gesellschaftlichen Herausforderungen wie der zunehmenden Verstädterung, diskutieren Susanne Hahn, Head of Lab1886 Global, und Alex Zosel, Gründer und Chief Innovation Officer der Volocopter GmbH, in einem Panel über neue, urbane Mobilitätslösungen und den Weg zur Mobilität in der dritten Dimension.

    [Partnersession]
  • Mobility & City
    -
    Wie können Unternehmen dazu beitragen, dass sich der Verkehr in unseren Städten verflüssigt und Fahrzeiten verkürzt werden? Einige Antworten darauf gibt unsere Initiative F.L.O.W.
  • Mobility & City
    -
    A smart already is the ideal car for living in the city. Discover how a smart becomes your urban assistant that helps you rock everyday life.
  • Mobility & City
    -
    Berlin, Buenos Aires, Barcelona: Stell Dir vor, wie es wäre, wenn sich auf Knopfdruck in diesen Städten Fahrzeuge in Einhörner, Regenbogen oder Kirschbäume verwandeln würden.
  • Mobility & City
    -
    The electric car has arrived. The automotive revolution is underway. And yet the mobility environment we live in, remains one characterized by uncertainty, complexity and ambiguity. Range anxiety both in terms of battery capacity and charging infrastructure is the most frequent topic when the conversation turns to e-mobility: Is my car’s battery fully charged? Where can I recharge my car? How far can I drive with my car? For consumers, these questions are often the major issue preventing them from purchasing of an electric vehicle.
  • Mobility & City
    -
    Keine Lust nach der Arbeit zur Reinigung oder einkaufen zu fahren? Nutze die Zeit deines parkenden Autos sinnvoll!
    Mit Dienstleistungen rund ums geparkte Auto bietet sich eine völlig neue Möglichkeit für Privatnutzer und Lieferanten, Zeit und Geld einzusparen und gleichzeitig die Umwelt zu entlasten. Doch wollen wir wirklich fremde Leute an unser Auto lassen? Und wie wird der sichere Zugriff auf das Fahrzeug gewährleistet?
  • Mobility & City
    -
    Du sitzt im Rollstuhl oder schiebst oft einen Kinderwagen vor dir her? Erscheint da nicht die urbane Umwelt oft wie ein „Barrieredschungel“ – überall Stufen und Hindernisse und man traut sich nicht, die Trampelpfade zu bekannten barrierefreien Locations zu verlassen? Das Risiko, an hohen Bordsteinen, Treppen oder kaputten Aufzügen hängen zu bleiben, ist einfach zu hoch. Das muss nicht so sein. Denn es gibt eine Hilfe, die zuverlässig den Weg weist.