Xtra - rp18 side events
-
-
German
Action
Beginner
POP
Ukulele NOW! - Mit drei Akkorden (oder weniger) die Welt verschönern

Short thesis

Die Ukulele ist ein tolles Instrument: Sie kostet nicht viel und kann überall mitkommen. Ukulele spielen macht glücklich, entspannt und bringt Menschen zusammen. Nur spielen müsste man sie noch können können. In diesem Hands-on-Workshop gehen wir zusammen die Grundschritte - vom Stimmen des Instruments bis zu den ersten drei Akkorden - und lernen, warum das im Ernstfall sogar völlig ausreicht.

- wir treffen uns im "re:lax" beim Fabmobil -

Description

Schon Amanda Palmer sang in ihrer ‘Ukulele Anthem’: “It takes about an hour to teach someone to play the ukulele”. Und genau das wollen wir mit euch in die Realität umsetzen. Eine Stunde, ein Song, so viele Mitspieler:innen wie möglich - das ist das Setup, mit dem wir in diesem Workshop neben Grundlagen des Spielens v. a. den Spaß am gemeinsamen Musizieren feiern möchten.

Die Ukulele ist nicht ohne Grund beliebter denn je: sie ist günstig, klein, leicht. Man kann sie überall hin mitnehmen und tatsächlich sehr schnell lernen. Abends ein Liedchen zum Entspannen, mit neuen und alten Bekannten, draußen oder drinnen, Klassik oder Metal - Ukulele spielen kann man eigentlich alles, immer und überall. Und das möchten wir zusammen mit euch unter Beweis stellen. 

Wir gehen die ersten Schritte an der Ukulele gemeinsam: Wie wird das Instrument gestimmt und welche Hilfsmittel habe ich dafür? Was hat es mit Akkordbezeichnungen auf sich (WAS SIND AKKORDE, VERDAMMTNOCHMAL?!?), wie lese ich Grifftabellen und wie fange ich am besten an, um möglichst schnell ganze Lieder spielen zu können? Außerdem zeigen wir euch, mit welchen Tools und frei zugänglichen Ressourcen ihr nach der Session weitermachen könnt. Wir - das sind Anne, (Uku)Nele und Jens. Wir lieben unsere Ukulelen und glauben an die verbindende Magie dieses vier- und v. a. vielseitigen Instruments. 

Für alle, die sich bisher nicht an diese seltsamen Codes und eigentümlichen Grifftabellen getraut haben, weil der letzte Musikunterricht schon sehr lange her ist und erfolgreich verdrängt wurde, ist dieser Workshop geeignet. Ein paar Ukulelen haben wir dabei, die Session ist offen für alle, die Lust auf Pling-Plong und Singen haben. Wir freuen uns aber auch, wenn ihr eure eigenen Instrumente mitbringt. Denn die Erfahrung zeigt, dass man am besten immer noch lernt, wenn man alles direkt selber ausprobieren kann. Nach einer Stunde soll keiner aus dem Workshop gehen, ohne sich mit neuer Motivation ins Ukulelen-Spiel zu stürzen und vielleicht noch einen vierten Akkord zu lernen. Oder einen fünften!

Um noch mal Amanda zu zitieren: “You can play the ukulele too, it is painfully simple. … Holy fuck, it's so fantastic, playing ukulele” 

Speakers