Stage 9
-
German
Discussion
Everyone
ShePop? Weibliche Körper in der Popmusik zwischen Subjekt und Objekt

Short thesis

Popmusik wird gegenwärtig großenteils von Frauen bestimmt. Noch nie waren Frauen so sehr Subjekt im Pop wie heute – und noch nie inszenierten sie sich selbst so sehr als Objekte wie heute: auf Instagram, in Musikvideos, auf der Bühne. Wie hat sich die Wahrnehmung des weiblichen Körpers durch die Digitalisierung im Pop verändert? Und was bedeutet das in einer Gesellschaft, in der Debatten über Feminismus und Sexismus noch nicht ausdiskutiert sind?

Description

Popmusik ist weiblich. Das sagt der Musikkritiker Jens Balzer in seinem Buch "Pop", und das sagen auch Charts, Streams und Albumverkäufe. Sängerinnen wie Taylor Swift oder Lana Del Rey beeinflussen die gegenwärtige Popmusik. Die Bandbreite der Frauenbilder ist groß: R&B-Fabelwesen FKA twigs stellt sich als metaphysisch-digitaler Cyborg zur Schau, Kelela lässt in ihren Songs über Blackness in jeglicher Hinsicht die Hüllen fallen, die "singende Sagrotan-Flasche" Helene Fischer gibt die sexy Halbnackte, die dennoch seltsam asexuell bleibt. Doch immer ist der Körper ein zentrales Element für das Image. Noch nie waren Frauen so sehr Subjekt im Pop wie heute – und noch nie inszenierten sie sich selbst so sehr als Objekte wie heute: auf Instagram, in Musikvideos, auf der Bühne. Was bedeutet das in einer Gesellschaft, in der Debatten über Feminismus und Sexismus noch nicht ausdiskutiert sind? Wie hat sich die Wahrnehmung des weiblichen Körpers durch die Digitalisierung im Pop verändert?

Moderators