Stage 5
-
German
Talk
Everyone
Navigating the Future – HR als Wegbereiter der digitalen Transformation

Short thesis

HR muss sich mit einer Stimme in die gesellschaftspolitische Debatte zu gesamtgesellschaftlichen Umbrüchen – Digitalisierung, demographischer Wandel, sich verändernde Lebensvorstellungen – einbringen. Die DGFP, das führende HR-Kompetenznetzwerk, erarbeitet mit Hilfe ihrer Mitglieder und externen Impulsen neue Ansätze und Orientierungshilfen für die Personalarbeit und schafft Rahmenbedingungen der neuen Arbeitswelt. In dieser Hinsicht muss HR ein maßgeblicher und aktiver Wegbereiter in jeglicher Organisation – ob Startup, KMU oder MNC – sein, um die digitale Transformation im gesamtgesellschaftlichen Nutzen zu gestalten. Denn die Anforderungen der modernen Arbeitswelt können nicht mehr individuell in den Unternehmen gelöst werden: Gerade deshalb ist die Arbeit von Verbänden wie der Deutschen Gesellschaft für Personalführung und ihre Stimme in der Debatte so wichtig.

[Partnersession]

Description

Digitalisierung und die digitale Transformation sind die Treiber der modernen Arbeitswelt – unabhängig von der Größe oder Zeitpunktes der Gründung eines Unternehmens. Die damit einhergehenden komplexen Veränderungen müssen aktiv gestaltet werden, um Organisationen und Unternehmen im digitalen Zeitalter effektiv zu machen und um den sich verändernden gesellschaftlichen und sozialen Anforderungen zu entsprechen. Das Personalmanagement nimmt hier eine wichtige Rolle ein.

Dabei geht es nicht nur um die bloße Digitalisierung der eigenen Prozesse, es geht vielmehr darum, dass HR gemeinsam mit dem Business Strukturen, Systeme und Prozesse schafft, die modernes Arbeiten, Flexibilisierung der Arbeit, Innovationsfähigkeit und Diversität ermöglichen und fördern. HR muss sich als Enabler und Impulsgeber des digitalen Zeitalters auf beiden Ebenen, organisationaler und gesellschaftlicher Ebene, in diesen Diskurs einbringen. Die Herausforderungen der digitalen Transformation und ihre vielfältigen Auswirkungen auf die Arbeitswelt – Chancen und Risiken gleichermaßen –  gilt es mit einem strategischen Fokus zu begreifen und voranzutreiben.

Um die Komplexität zu managen, bedürfen Manager eines starken, innovativen und systemisch denkenden Partners auf der HR Seite. Und nicht nur innerhalb eines Unternehmens. Da Digitalisierung, wie viele jüngere Ereignisse (z.B. Facebook) zeigen, auch gesellschaftliche Dimensionen beeinflusst, steigt zudem die Relevanz, den gesellschaftspolitischen Diskurs unternehmensübergreifend zu gestalten, um die Attraktivität des Standortes Deutschland in der Globalisierung zu erhalten. Es gilt, Rahmenbedingungen der Arbeit 4.0 zu gestalten und mutig über Themen wie eine zunehmend fludide Workforce und lebenslanges Lernen zu diskutieren. Das geht alle Unternehmen gleichermaßen an und die Relevanz von Verbänden, in denen die Personalmanager von Unternehmen organisiert sind, wie z.B. die Deutsche Gesellschaft für Personalführung, steigt. Gemeinsam muss HR Voraussetzungen und Rahmenbedingung für die Beschäftigung von morgen schaffen.

Speakers

Partners