English
Action
Everyone
Just do it: Visionen einer Zukunft von Arbeit

Short thesis

Die Technologie schafft uns ab: sagt das Valley, das Feuilleton und zunehmend auch deutsche CEOs. Roboter übernehmen unsere Jobs, das Denken übernimmt die AI. Muss Zukunft immer Angst machen? Wir sagen: Nö.
In einer Exploration um die Welt haben wir Menschen kennengelernt, die Dinge anders machen, ihre Nische suchen oder im besten Einklang mit der Technologie leben. Wir machen diese Zukunft mit Videoausschnitten und Texten in einer Installation erfahrbar - und laden zum Mitgestalten ein.

Description

Roboter und künstliche Intelligenz werden uns alle abschaffen - Juristen, Ärzte, sogar Kreativarbeiter. Keiner scheint mehr gefeit vor der geballten Ladung an technologischem Determinismus, der uns aus dem Silicon Valley, aber auch zunehmend aus deutschen Großkonzernen entgegen schlägt. Aber, wird wirklich alles anders? Und, welche Rolle spielt der Mensch dabei?

Um dies genauer zu explorieren, haben wir das letzte halbe Jahr - ausgestattet mit Kamera und Mikrofon - die Welt bereist mit einem Fokus auf Arbeit: Was bedeutet diese heutzutage für den Einzelnen und was macht sie menschlich? Welche Verantwortung muss die Gesellschaft übernehmen und welche Chancen hat jeder Einzelne? Dafür haben wir Menschen aus verschiedensten Ländern getroffen und mit Organisationen gesprochen, die Dinge anders machen, ihre Nische gefunden haben oder im besten Einklang mit der Technologie leben. Von Shanghai, über Boston bis nach Niederkaufungen haben wir unterschiedlichste Arbeits- und Lebensentwürfe kennengelernt. Muss Zukunft immer Angst machen? Wir sagen: Nö. Gestaltet sie doch selber.

Wie das klappen kann, wird in Videoausschnitten und Texten in der Installation vorgestellt. Eine Tape-Art-Karte auf dem Boden leitet den Weg durch das Universum und eine Video-Box lädt zum Teilen der eigenen Gedanken ein. Unsere Action ist eine interaktive Installation, die über die drei Tage der re:publica wachsen soll und mit neuen Ideen angereichert wird. Am Ende steht ein Kompendium von Visionen, welches spiegelt wie die Teilnehmer sich die Zukunft der Arbeit vorstellen. Dass das UBI nicht der Weisheit letzter Schluss ist, sollten mittlerweile alle verstanden haben. Unser Motto ist, einfach mal machen, reden, diskutieren: Noch können wir die Zukunft unserer Arbeit mitgestalten.

Partner