Marcel "Otto" Yon

Marcel „Otto“ Yon ist CEO des Bundeswehr Cyber Innovation Hub, der Digitaleinheit der Bundeswehr.

Vor seinem Wechsel in das Bundesministerium der Verteidigung in 2016 war Otto 16 Jahre lang Startup Unternehmer. In dieser Zeit baute er drei B2B & B2G High-Tech Unternehmen vom Uni Spin-off bis zum weltweiten Marktführer im Bereich künstliche Intelligenz und Computer Vision für Verteidigung, Heimatschutz und Gesundheitswesen auf. Darüber hinaus war er mit 9 weiteren Technologieunternehmen verbunden.

Otto ist der Gründer der Entrepreneurs Organization (EO) in Deutschland, Mit-Gründer von EO Europa und ehemaliges Mitglied des internationalen Vorstands. EO ist mit 12.000 Mitgliedern in 50 Ländern die größte Unternehmerorganisation weltweit. Otto ist ebenfalls Mit-Gründer und Mitglied des Beirats des Bundesverband Deutsche Startups.

             

Marcel „Otto“ Yon is CEO of Bundeswehr Cyber Innovation Hub, the digital innovation unit of the German Armed Forces.

Prior to joining the Ministry of Defence in 2016, Otto was a startup entrepreneur for 16 years. Otto built three B2B & B2G high-tech companies from university spin-offs to global leaders in their respective fields offering AI and computer vision solutions to the defence, homeland security and healthcare sectors. He was also associated to 9 other technology companies. Prior to becoming an entrepreneur, Otto was the executive director of a research centre in artificial intelligence and an investment banker advising on mergers & acquisitions.

Otto is the founder of the Entrepreneurs Organization (EO) in Germany, co-founder of EO Europe and former member of the international board of directors. EO is the largest entrepreneur’s organisation worldwide with some 12.000 members in 50 countries. Otto is also a co-founder and member of the advisory board of the German Startup Association.

Dirk Feldhaus

Dirk Feldhaus leitet  im Bundesministerium der Verteidigung die Arbeitgeberkommunikation und Personalwerbung der Bundeswehr. Er verantwortet hier die vielfach ausgezeichnete Kampagne „Mach, was wirklich zählt“ und den Youtube-Erfolg „Die Rekruten“.  Vorher war er Leiter der Öffentlichkeitsarbeit im Bundesfamilienministerium und unter anderem verantwortlich für gesellschaftspolitische Kampagnen wie Elterngeld, Ausbau der Kinderbetreuung oder Bundesfreiwilligendienst. Das Kommunikationshandwerk hat der PR-Berater in verschiedenen PR-Agenturen sowie Verlagen gelernt. ______________________________________ Dirk Feldhaus is in charge of employer communication and recruiting for the Bundeswehr (Federal Armed Forces) at the Federal Ministry of Defence. He is responsible for the repeatedly award-winning campaign “Mach, was wirklich zählt” (“Do something that really counts”) and the YouTube success “Die Rekruten” (“The Recruits”).  Previously, he worked as head of public relations at the Federal Ministry for Family Affairs, Senior Citizens, Women and Youth and was responsible, among other things, for sociopolitical campaigns such as Elterngeld (parents’ pay), the expansion of childcare and the Bundesfreiwilligendienst (Federal Volunteers service). The PR consultant learned the communication trade in several PR agencies as well as publishing houses.

Sascha Stoltenow

Hi! Mein Name ist Sascha Stoltenow. Ich bin Partner bei SCRIPT Communications in Frankfurt. Wir begleiten Unternehmen bei der Kommunikation in Transformationsprojekten. Von 1989 bis 2001 war ich Offizier der Bundeswehr und mehrfach im ehemaligen Jugoslawien im Einsatz. Im Jahr 2000 habe ich den ersten Einsatzkameratrupp der Bundeswehr (=Kriegsberichterstattung in Uniform) aufgebaut. Seit 2007 blogge ich unter www.bendler-blog.de und kommentiere sicherheitspolitische und militärische Themen.

Mich begeistern die Möglichkeiten, Kommunikation in einer – nicht nur digital – vernetzten Medienwelt zu gestalten. Die Digitalisierung aller Lebensbereiche sehe ich dabei auch als gemeinsames Lernprojekt für alle Beteiligten. Die entsprechenden Lernräume gestalten wir in der Agentur ebenso wie mit Partnern. Gemeinsam mit der Hochschule Darmstadt haben wir im Jahr 2013 das Content Strategy Camp ins Leben gerufen – einer der Treffpunkte der deutschsprachigen Community mit jährlich mehr als 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Sascha Novoselic

Aufgewachsen und erwachsen geworden in der fränkischen Metropole Nürnberg mit anschließenden eineinhalbjährigen Intermezzo bei der Bundeswehr in Füssen und Mittelwald, ging es 2009 mit dem Studium los. Bachelor an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen in Politikwissenschaften und Öffentliches Recht mit Anfertigung der Abschlussarbeit Bieten Onlinewahlen in Deutschland neue Beteiligungschancen?
Anschließen Master an der Zepelin Universität in Politics and Public Management mit Schwerpunkt E-Government und Netzpolitik am TOGI-Institut von Herrn Prof. Dr. Jörn von Lucke Außerdem "immer mal wieder" praktische Erfahrungen via Praktika mit (Netz-)Politiken in Agenturen, Ministerien und Unternehmen