2018-05-04
Was passiert, wenn Roboter sich nicht benehmen?

Paula Roy für Shifted News

Haftet ein Bot, der im Dark Web Ecstasy bestellt, auch für seine Taten? Können selbstfahrende Autos dafür belangt werden, wenn sie eine Person töten? Diese sind nur ein paar der Fragen, die Andres Guadamuz versucht, in seinem Vortrag über rechtliche Verantwortung im Zeitalter von künstlicher Intelligenz auf der re:publica 18 zu beantworten. Als Dozent im Feld des geistigen Eigentumsrechts an der Sussex University liegt der Fokus seiner Forschung auf offenen Lizenzen, Softwareschutz, digitalem Urheberrecht und Netzwerkkomplexität.

Dr. Andres Guadamuz weist darauf hin, dass die grundlegende Herausforderung darin besteht, sich auf eine Definition zu einigen, was wir überhaupt künstliche Intelligenz nennen. Für die meisten Leute ist künstliche Intelligenz (KI) all “die großen Sachen, die wir noch nicht kennen”. Tatsächlich ist der wichtigste und interessanteste Bereich inwiefern KI unseren Alltag erobert - wie der Staubsauger, der selbstständig den Boden unseres Wohnzimmers reinigt. Daher ist Guadamuz der Meinung, dass KI eher als unabhängiger Akteur betrachtet werden sollten, da die “Intelligenz” des Systems zweitrangiger Aspekt im Bezug auf rechtliche Verantwortung ist. Normalerweise hat man drei Ebenen der Haftung: das Produkt, den Service, oder den Nutzer. Aber KI stellt eine neue Ebene dar, was es schwierig macht, die richtige Person zur Rechenschaft zu ziehen.

Brauchen wir also ein neues System? Oder müssen wir zurück zum römischen Recht für Sklaverei, wie manche ForscherInnen vorschlagen? Guadamuz meint, dass die bestehenden Gesetze in den meisten Fällen immer noch angewendet werden können. Wir sollten lediglich das Vertragsrecht überdenken, wobei dies wahrscheinlich auf internationaler Ebene geschehen müsste, um diese aufkommenden Streitfragen zu klären. In jedem smarten Vertrag zu Blockchain findet man internationales Recht, so Guadamuz. So sollte man internationales Recht auch hier einbeziehen, um Klarheit in diesem verworrenen Feld zu schaffen.