2018-04-25

#rp18-Speaker Richard Gutjahr berichtet über seinen ganz persönlichen Shitstorm

Richard Gutjahr

Photo credit: re:publica/Jan Zappner (CC BY-SA 2.0)

Richard Gutjahr ist als freier Reporter für die ARD unterwegs und moderiert die Spätausgabe der Rundschau im Bayerischen Fernsehen. Vor einiger Zeit aber wurde er selbst zum Gegenstand der Berichterstattung: seine Familie wird von Verschwörungstheoretikern im Netz bedroht. Wie sein Leben dadurch zur Hölle wurde- und er trotzdem die Energie und eine wirkungsvolle juristische Strategie fand, um sich dagegen zur Wehr zu setzen, beschreibt Gutjahr in seiner #rp18-Session Nach Nizza und München - Anatomie eines Shit-Tsunamis.

Zwei Mal im Abstand von kurzer Zeit wurde Gutjahr zufällig Zeuge von Anschlägen. 2016 war er in der Nähe des Terrorattentats in Nizza und kurz danach während des Amoklaufs am Olympia-Einkaufszentrum München vor Ort. Als Journalist berichtete er live vom Tatort über die Vorfälle.

Seitdem prasseln auf Youtube, Twitter und Facebook Hasskommentare auf ihn ein. Er selbst wurde zur Projektionsfläche für Verschwörungstheorien, Angriffsfläche für Reichsbürger und Neonazis und wird als Terrorist und Massenmörder bezeichnet. Die Tatsache, dass seine Frau Israelin ist, brachte ihm zudem den Vorwurf ein, Agent des israelischen Geheimdienstes zu sein. 

In einer langwierigen juristischen Schlacht hat er sich gegen diesen Wahnsinn zur Wehr gesetzt und dabei viel über die Schadensmechanismen sozialer Medien gelernt- aber auch über einen überraschend wehrhaften Rechtsstaat. Kurzzeitig hatte er sogar erfolgreich eine radikale Website gepfändet. Richard Gutjahr wird euch auf der #rp18 Abgründe sozialer Netzwerke aufzeigen und hat Tipps und Strategien für diejenigen, die ebenfalls von Hass im Netz betroffen sind. 

Neben seiner Session ist Gutjahr nach dem Screening von The Cleaners - Die Digitale Säuberung im Q&A zu sehen. Der Film von Hans Block und Moritz Riesewieck feierte im Februar 2018 auf dem Sundance-Festival Premiere und wird seitdem auf den wichtigsten Dokumentarfilmfestivals weltweit präsentiert. Er berichtet von den phillipinischen Content-ModeratorInnen, die soziale Netzwerke von verstörenden Aufnahmen wie Gewalt, Enthauptungen, Missbrauch und Terror säubern. 

Links
> Twitter: @gutjahr 
> Facebook
> Website: www.gutjahr.biz
> LinkedIn
> Ted Talk