Clara Ehrenwerth
(c) Judith Grobe

Clara Ehrenwerth, 1987 in Blankenburg/Harz geboren und in Erfurt aufgewachsen, studierte von 2007 bis 2014 Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Während des Studiums war sie Mitherausgeberin der Literaturzeitschrift BELLA triste sowie Mitglied der künstlerischen Leitung und Projektleiterin beim Literaturfestival PROSANOVA 2011. Gemeinsam mit Victor Kümel entwickelte sie das interaktive Literaturformat Megapixel, das nach Stationen in Hildesheim (2015) und im Fürstentum Liechtenstein (2016) im kommenden Jahr in Österreich zu Gast sein wird. Seit 2014 arbeitet sie als Dramaturgin und Autorin mit dem Berliner Game-Theater-Kollektiv machina eX zusammen. Hierbei entstanden bisher fünf gemeinsame Produktionen, u.a. in Kooperation mit dem Goethe Institut, dem Nationaltheater Mannheim, den Münchner Kammerspielen und dem HAU Berlin. Seit 2018 ist sie Geschäftsführerin des Kollektivs.
Für ihre literarischen Arbeiten erhielt sie mehrere Auszeichnungen, u.a. war sie Preisträgerin des Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen und wurde 2014 mit einem Autorenarbeitsstipendium des Landes Thüringen gefördert. 2009 erschien ihr Debütband »Absagen« in der Edition Azur.
Seit 2014 lebt Clara Ehrenwerth als freie Autorin, Dramaturgin und Kulturmanagerin in Leipzig.

Sessions

Zur Zeit gibt es noch kein veröffentlichtes Programm. Bitte schaue später noch einmal rein. 

Sessions